Warum Flachs?

Gerade wenn es um recyclinggerechtes Bauen – oder auch Kreislauf-Bau – geht sind Baumaterialien aus nachwachsenden Rohstoffen – wie Flachs – eine sehr interessante Option. Darüber hinaus entsteht eine sehr geringe Umweltbelastung in der Flachsproduktion und verfügt das Material über einen extrem niedrigen Energiegehalt.

Was Sie noch nicht über Flachs wissen…

Der Bausektor ist einer der größten Quellen von Treibhausgasemissionen und einer der größten Rohstoff-Verbraucher. Darum ist es wichtig nach Alternativen zu suchen, und nachhaltiges Bauen ist eine davon.

Gerade wenn es um nachhaltiges Bauen geht sind nachwachsende Rohstoffe  – wie Flachs – eine sehr interessante Option. Darüber hinaus entsteht eine sehr geringe Umweltbelastung in der Flachsproduktion und verfügt das Material über einen extrem niedrigen Energiegehalt. Beim Anbau von Flachs wird der Boden gegen Erosion geschützt und die Biodiversität gefördert.

Beim Anbau nimmt der Flachs CO2 aus der Luft auf und setzt es in Sauerstoff um. Indem man ihn als Rohstoff von Baumaterialien einsetzt, kann man den CO2-Gehalt in einem Gebäude festlegen. Dadurch hat die Pflanze einen positiven Effekt auf die Treibhausgasbilanz. Wenn das Gebäude, in dem natürliche Materialien verarbeitet wurden, abgerissen wird, können die Materialien wiederverwendet (und bleibt das CO2 gespeichert) oder von der Natur abgebrochen werden (und wird das CO2 mit einer Verzögerung von 60, 100… Jahren abgegeben).